PanoramaPanoramaPanoramaPanoramaPanorama

Der Verein

Der Förderverein Geschichte in Köln richtet sich an alle, die sich für die Geschichte unserer Stadt und Region interessieren. Er schafft eine Verbindung zwischen den Jungen und Alten, zwischen Historikern im Studium und im Beruf, zwischen professionellen Geschichtswissenschaftlern und Geschichtsinteressierten. Indem wir Kontakte und Vernetzung fördern, sind wir ein Förderverein.

Der wichtigste Baustein der Förderung durch den Verein ist die Zeitschrift  »Geschichte in Köln«, ein 1977 als studentische Zeitschrift am Historischen Seminar der Universität zu Köln gegründetes Publikationsorgan. Schon längst hat sich »Geschichte in Köln« zur renommierten „Zeitschrift für Stadt- und Regionalgeschichte“ entwickelt, wie es im Untertitel heißt. Unsere Mitglieder erhalten die Zeitschrift »Geschichte in Köln« als Jahresgabe.

Eine moderne Quellensammlung zur Kölner Stadtgeschichte, die die für die Entwicklung der Stadt maßgeblichen Dokumente präsentiert und es gleichzeitig sowohl dem Fachpublikum als auch dem Laien ermöglicht, sich fundiert mit sämtlichen Epochen zu beschäftigen, fehlte bislang. Die von uns herausgegebene vierbändige Quellensammlung schließt diese Lücke. Sie behandelt die Verfassungs-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, die politische Geschichte sowie die Alltags- und Mentalitätsgeschichte von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. Die Bände der Quellensammlung können von den Vereinsmitgliedern vergünstigt erworben werden.

Auch die Reihe »Geschichte in Köln. Beihefte«, in der in lockerer Folge Sammelbände zu klar umrissenen Themenkreisen der Kölner Stadtgeschichte erscheinen, wird vom Verein gefördert und kann von den Vereinsmitgliedern ebenfalls vergünstigt erworben werden.

Facebook bietet dem Verein nicht nur die Möglichkeit sich in die Stadtgesellschaft hinein weiter zu vernetzen, sondern auch über aktuelle Fragen der städtischen Geschichtspolitik nicht nur zu informieren, sondern auch zu diskutieren.

Regelmäßig laden wir unsere Mitglieder zu den Vortragsveranstaltungen ein, die der Verein zu aktuellen und wichtigen stadtgeschichtlichen Fragestellungen durchführt.